• Weitblick behalten
  • Brücken schlagen
  • Weitblick behalten
  • Recht zu Tage fördern
Sie befinden sich hier:

Bedingungen einer Steuerbefreiung bei einer in dem Nachlass unterfallenden Immobilie

Der Bundesfinanzhof entschied nun endgültig, dass die Steuern einer dem Nachlass unterfallenden Familienheim nur dann entfallen, wenn der Erwerber unverzüglich einzieht. Unverzüglich im Sinne des §13 I Nr.4c S.1 ErbStG bedeutet, ohne schuldhaftet Verschulden. Ein solches ist bei einem Einzug innerhalb von sechs Monaten angemessen.

Die Steuerbefreiung setzt voraus, dass das Familienheim zur Selbstnutzung zu Wohnzwecken bestimmt ist und die Immobilie für den Erwerber infolgedessen seinen Lebensmittelpunkt begründet.
Bei einem Einzug, der nach Ablauf dieser sechs Monate erfolgt, muss der Erwerber seine Verzögerung rechtfertigen. Gravierende Mängel, die während der Renovierungsmaßnahmen eintreten, rechtfertigen ein solches Verschulden.

Standorte

Mit Standorten in Bochum, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen und in Frankfurt am Main sind wir im ganzen Rhein- und Ruhrgebiet jederzeit für Sie da.

Duisburg
Koloniestraße 104
47057 Duisburg
Bochum
Hattinger Straße 229
44795 Bochum
Düsseldorf
Königsallee 61
40125 Düsseldorf
Essen
Ruhrallee 185
45136 Essen
Dortmund
Ruhrallee 9
44139 Dortmund
Frankfurt
Bockenheimer Landstr. 17-19
60325 Frankfurt am Main
© 2021 - GSP Dr. Glaser & Scheidt
phone-handsetmap-markercrossmenu