Professionelle Rechtsberatung
Professionelle Rechtsberatung
Professionelle Rechtsberatung
Brücken schlagen
Brücken schlagen
Brücken schlagen
Recht zu Tage fördern
Recht zu Tage fördern
Recht zu Tage fördern
Kontrolle behalten
Kontrolle behalten
Kontrolle behalten
Weitblick behalten
Weitblick behalten
Weitblick behalten
Recht zu Tage fördern
Recht zu Tage fördern
Recht zu Tage fördern
previous arrow
next arrow
Slider

Erbrecht & Schenkung

Unser Notariat ist auch  auf Erbrecht spezialisiert und unter anderem für folgende Aufgaben zuständig:

  • Erstellung einer Verfügung von Todes wegen (Testament, Berliner Testament, Behindertentestament, Erbvertrag)
  • Anträge auf Erbscheine und das Europäisches Nachlasszeugnis (ENZ)
  • Auseinandersetzungen zwischen Erben, Verkäufe von Erbteilen
  • Verzicht auf das Erbe und den Pflichtteil
  • Vermittlungsverfahren zur Erbauseinandersetzung

Ihr Ansprechpartner:

  • Notar Dr. Gunnar Glaser

    Rechtsanwalt u. Notar*
    Fachanwalt für Erbrecht
    Fachanwalt für Steuerrecht

    * Amtssitz des Notars in Bochum


Nach einem Beratungstermin unterstützen wir Sie mit dem passenden juristischem Wortlaut bei der Erstellung eines individuellen Testaments, um Ihren Nachlass zu planen. Anschließend erfolgt die Registrierung das Testament beim Zentralen Testamentsregister der Bundesnotarkammer, bevor es dem Nachlassgericht übergeben wird. Dort wird es offiziell verwahrt, um im Todesfall des Testamentsverfassers umgehend durch das Nachlassgericht eröffnet werden zu können.

Umfasst der Nachlass Immobilien oder Grundstücke, können die Erben nach Eröffnung des Testaments in das Grundbuch eingetragen werden, ohne dass ein Erbschein vorgelegt werden muss. Im Falle eines handschriftlichen Testaments ohne notarielle Betreuung ist hingegen ein Erbschein notwendig, der dann beim Grundbuchamt einzureichen ist.

Am 17. August 2015 trat die EU-Erbrechtsverordnung in Kraft. Sie hat Auswirkungen auf das deutsche Erbrecht. Demnach richtet sich die Erbfolge nach dem Recht des Staates, in dem der Verstorbene zuletzt gewohnt hat. Als Ausnahme gilt eine letztwillige Verfügung mittels Erbvertrag oder Testament, in dem der Nachlasser das Heimatrecht basierend auf seiner Staatsangehörigkeit geltend machen kann. Wenn Sie sich also als Deutscher überwiegend im Ausland aufhalten oder als Ausländer mehrheitlich in Deutschland, sollten Sie prüfen, ob Sie Ihr Erbe entsprechend regeln müssen.


Kontakt

Sie erreichen uns an den Standorten in

Bochum, Hattinger Straße 229, Tel.: +49 234 - 97 65 77 16

Duisburg, Koloniestraße 104, Tel.: +49 203 - 70 90 36 0

Düsseldorf, Königsallee 61, Tel.: +49 211 - 42 47 12 10

Essen, Ruhrallee 185, Tel.: +49 201 - 894 50 64


oder schreiben Sie uns unverbindlich unter Angabe Ihrer Telefonnummer: